arge-Technik
In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - Druckversion

+- arge-Technik (http://www.arge-technik.com)
+-- Forum: Technisches (http://www.arge-technik.com/forum-1.html)
+--- Forum: Physik-Forum (http://www.arge-technik.com/forum-2.html)
+---- Forum: Zukunfts-Techniken (http://www.arge-technik.com/forum-20.html)
+---- Thema: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? (/thread-104.html)



In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - Mensch - 09.02.2018

Die meisten Technologien, die es noch nicht gibt, haben sich entweder als so ineffizient oder teuer erwiesen, dass sich eine Entwicklung nicht lohnt, oder sie sind so komplex, dass der Entwicklungsaufwand von einer oder wenigen Personen gar nicht zu bewältigen ist.

Die heutige Welt lebt von Software und deren Vernetzung, wo aus der Notwendigkeit für eine Anwendung gelegentlich auch neue Hardware draus hervorgeht. Oder man stattet vorhandene Geräte mit einer Kommunikationsschnittstelle aus und verkauft es dann als neue, "smarte" Erfindung.

Was bringt da noch das Tüfteln?


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - edaffner - 11.02.2018

(09.02.2018, 03:46)Mensch schrieb: Was bringt da noch das Tüfteln?

Hallo Mensch, 
ich verstehe deinen Frust sehr gut als Betroffener, denn es steckt in meinen Modellen und Geräten eine Menge Geld, die ich weit besser hätte anlegen können.

Aber ich muß sagen, daß mich nichts so sehr faszinierte, als das Forschen nach neuen Möglichkeiten.
Aber es stimmt schon, die Technik wird immer komplizierter, und wenn eine Firma wie das BMW-Werk seine Forschung hinsichtlich der Verbrennungsbatterien einstellt, dann weiß man wie kompliziert die Technik sein kann.

Meine Forschung hat mich gelehrt, daß Euphorie genauso schädlich ist wie Wut oder Hass, denn es verzehrt einem die Optik auf das Wahre.
Und die Sachen werden nicht besser, wenn auf der "Internet-Spielwiese" der Deppen falsche Videos platziert werden, weil man manche Filme selber zuschneiden kann, wie das mit dem V-Magnetmotor. (An dem ich später nochmal was versuchen werde.)

Insofern gebe ich deshalb nicht auf, weil es keinen besseren Lehrmeister gibt als die Physik und zur Zeit arbeite ich an einem Modell das ich schon einstampfen wollte, als ich bemerkte, daß ich da eine falsche Voraussetzung angelegt hatte und es deshalb nicht funktionieren konnte.

Mal sehen, ob es nächste Woche funktioniert, denn die Steuerung ist naturgemäß sehr kompliziert, je nach Blickwinkel.  Cool
Ein weiteres Thema, wo ich noch forschen werde, ist die magnetische Abschirmung, denn ein Herr Lüling behauptete, er hätte es schon geschafft,
also forsche ich in ca. einem Monat auch in diese Richtung, aber eine Idee ist noch kein Ergebnis!


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - Mensch - 13.02.2018

(11.02.2018, 11:19)edaffner schrieb: Ein weiteres Thema, wo ich noch forschen werde, ist die magnetische Abschirmung, denn ein Herr Lüling behauptete, er hätte es schon geschafft,
also forsche ich in ca. einem Monat auch in diese Richtung, aber eine Idee ist noch kein Ergebnis!
Wer auch immer dieser Herr ist, warum sollte das nicht gehen? Es gibt doch diverse Metalllegierungen dafür, z.B. Mu-Metall. Mittels Supraleitern lässt sich das Magnetfeld sogar so abschirmen, dass es keineRückschlüsse auf die Entstehung zulässt. https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/physik/supraleiter-antimagnet-kann-magnetfelder-vollstaendig-abschirmen-13371669


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - Magnetos - 16.02.2018

Ohne die richtigen Grundkenntnisse geht gar nix !
https://www.youtube.com/watch?v=z0jPT8njjUo&feature=youtu.be

wer  kennt Ihn nicht  ! Wolfgang  Wiedergut !
Solange wir uns   von Herrschaften verblöden lassen und mit Naturgesetzen arbeiten welche nicht stimmen werden Wir auch nicht weiter kommen .

mehr vonm Wolfgang  hier .:   https://bindu.ufo.at/


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - edaffner - 17.02.2018

(13.02.2018, 15:21)Mensch schrieb: Wer auch immer dieser Herr ist, warum sollte das nicht gehen? Es gibt doch diverse Metalllegierungen dafür, z.B. Mu-Metall. Mittels Supraleitern lässt sich das Magnetfeld sogar so abschirmen, dass es keineRückschlüsse auf die Entstehung zulässt. https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/physik/supraleiter-antimagnet-kann-magnetfelder-vollstaendig-abschirmen-13371669
Hallo Mensch, 

klar gibt es bereits Materialien die Magnetfelder abschirmen können.
Nur hilft mir das jetzt nicht weiter, denn ich habe nicht die Möglichkeit einen Supraleiter herzustellen. Das Mu-Metall kann allerdings kein Magnetfeld abschirmen, da liegt ein Mißverständnis vor, denn ein Magnetfeld ist nicht gleich Magnetfeld und Frequenz abhängige Magnetfelder haben mit Magnetfelder der Erde oder dem Permanent-Magnetfeld nicht viel gemeinsames.

Also muß ich einen Weg finden mit natürlichen Materialien diese Abschirmung oder Ableitung zu finden.


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - edaffner - 17.02.2018

(16.02.2018, 04:30)Magnetos schrieb: Ohne die richtigen Grundkenntnisse geht gar nix !
Sehr richtig Magnetos,

aber nicht die Naturgesetze sind falsch, sondern die falsche Anwendung durch den Menschen. Spiritualität gehört dazu, denn das Volk Israel hat die Erfahrungen aller Weisen seit über 3000 Jahren nieder geschrieben
Aber durch falsches Verständnis und verdrehen der Lehre zu Gunsten einer herrschenden Kaste sind das Wissen darüber dermaßen verwässert worden, das Scharlatane daraus ihre Esoterik zauberten nur um sich an den Unwissenden zu bereichern.

Es liegt an der Natur der Menschen sich von einem Irrtum in den nächsten zu hangeln und so ist es auch mit der freien Energie, denn diese ist keineswegs frei sondern bedarf eines sehr exakt ausgeklügelten Weges der Wissenschaft.
Und daran arbeiten mittlerweile sehr viele Fachleute mit unglaublichem Materialeinsatz.


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - Mensch - 21.02.2018

(17.02.2018, 01:19)edaffner schrieb: Das Mu-Metall kann allerdings kein Magnetfeld abschirmen, da liegt ein Mißverständnis vor, denn ein Magnetfeld ist nicht gleich Magnetfeld und Frequenz abhängige Magnetfelder haben mit Magnetfelder der Erde oder dem Permanent-Magnetfeld nicht viel gemeinsames.

Also muß ich einen Weg finden mit natürlichen Materialien diese Abschirmung oder Ableitung zu finden.
Gerade mal einen Test mit meiner Folie gemacht. Hast Recht, Magnetfelder durch Permanentmagneten lassen sich damit tatsächlich nicht anschirmen - schade. Dient wohl mehr der Abschirmung elektromagnetischer Wellen.


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - edaffner - 22.02.2018

(21.02.2018, 23:33)Mensch schrieb: Gerade mal einen Test mit meiner Folie gemacht. Hast Recht, Magnetfelder durch Permanentmagneten lassen sich damit tatsächlich nicht abschirmen - schade. Dient wohl mehr der Abschirmung elektromagnetischer Wellen.

Nicht verzagen lieber Mensch,  Big Grin

die Schmerzen der Enttäuschung sind erträglich, können aber zu einem neuen Ansporn führen. Cool
Habe heute gerade einen Test gefahren mit dem mechanischen Schwerkraftwandler und der hat mir aufgezeigt, das der Mensch zwar denkt, aber die Natur immer anders lenkt.  Huh
Ich habe das Modell nochmals aktiviert, weil die Komponenten dazu schon halbfertig herumlagen.
Da sich die Sache noch ziert zu funktionieren wie ich möchte, werde ich bis zum eintreffen von einer neuen Komponente noch etwas experimentieren.
Man lernt eben nie aus und es macht Spaß zu sehen, wie die Physik einen verarschen kann.  Shy
Und frequenzabhängige Magnetfelder sind tatsächlich etwas anders gestaltet, als man vermuten würde.
Selig wer sich in der Elektronik auch noch auskennt und die Mechanik von der Picke auf lernen mußte um dann trotzdem erkennen muß, daß er ganz schnell bei diesem Thema an seine Grenzen stößt.  


RE: In welche Themen lohnt es sich noch, (Forschungs-) Arbeit zu investieren? - edaffner - 16.04.2018

Hallo Mensch,

ich habe sehr lange über deine Frage nach gedacht: 
Zitat:Was bringt da noch das Tüfteln?

Aber während des Denkens habe ich trotzdem weiter geforscht, denn nur wer forscht oder tüftelt kann sich weiter entwickeln in Wissen und verstehen physikalischer
Zusammenhänge.
Meine Skizze zeigt Dir auf, daß ich trotz meiner Kenntnisse aus dem technischen Arbeitsleben als Prüffeld-Techniker nicht alles erkennen kann, weil es in der Arbeitswelt
nicht zur Geltung kam und ich deswegen keine Erfahrung darüber hatte.

Aber eben dieses Forschen und Ausprobieren hat mir eine neue Hoffnung gegeben, daß trotz aller Rückschläge noch etwas Brauchbares entstehen kann.
[attachment=86]