arge-Technik
MILLIKAN-Versuch - Steige-Sink-Methode (Simulation) - Druckversion

+- arge-Technik (http://www.arge-technik.com)
+-- Forum: Technisches (http://www.arge-technik.com/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Physik-Forum (http://www.arge-technik.com/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: MILLIKAN-Versuch - Steige-Sink-Methode (Simulation) (/showthread.php?tid=124)



MILLIKAN-Versuch - Steige-Sink-Methode (Simulation) - Magnetos - 23.07.2019

https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/ladungen-felder-oberstufe/versuche/millikan-versuch-steige-sink-methode-simulation

Ich kenne mich da nicht aus was ist das  für was ist das gut !?

Magnetos


RE: MILLIKAN-Versuch - Steige-Sink-Methode (Simulation) - edaffner - 23.07.2019

(23.07.2019, 06:14)Magnetos schrieb: https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/ladungen-felder-oberstufe/versuche/millikan-versuch-steige-sink-methode-simulation

Ich kenne mich da nicht aus was ist das  für was ist das gut !?
Das ist gut so Magnetos, sonst wären meine technischen Ausbildungen umsonst gewesen, aber nicht kostenlos.
Aber zum Glück wird die Lösung auch gleich angeboten:
Lösung


FG=ρÖl43πr3gFG=875,3kgm343π(5,00107m)39,81ms2=4,491015NFG=ρÖl⋅43⋅π⋅r3⋅g⇒FG=875,3kgm3⋅43⋅π⋅(5,00⋅10−7m)3⋅9,81ms2=4,49⋅10−15N


FA=ρLuft43πr3gFA=1,29kgm343π(5,00107m)39,81ms2=6,631018NFA=ρLuft⋅43⋅π⋅r3⋅g⇒FA=1,29kgm3⋅43⋅π⋅(5,00⋅10−7m)3⋅9,81ms2=6,63⋅10−18N


FG=ρ43πr3gFG=(875,31,29)kgm343π(5,00107m)39,81ms2=4,481015N


Mit diesem Versuch wird die Ladungsbewegung in einem Kondensator gemessen. Manche machen diesen Versuch nach um evtl. das Geheimnis der Levitation zu ergründen, weil eben der elektrisch geladene Öltropfen bei umgekehrter Polrarität tatsächlich eine Aufwärtsbewegung macht.

Eine gute Übung für angehende Ingenieure.