arge-Technik
Auftriebswandler - Typ GraWaLu - Druckversion

+- arge-Technik (http://www.arge-technik.com)
+-- Forum: Technisches (http://www.arge-technik.com/forum-1.html)
+--- Forum: Das Perpetuum Mobile (http://www.arge-technik.com/forum-4.html)
+--- Thema: Auftriebswandler - Typ GraWaLu (/thread-156.html)



Auftriebswandler - Typ GraWaLu - edaffner - 11.04.2022

Endlich mal einen Weg gefunden der machbar ist und die Pysik nicht aussen vorläßt, also funktioniert.!
Jedoch muß da ein hoher Aufwand betrieben werden, will man einge Kilowatt Strom erzeugen über die Natur und deren Energiehaushalt.
Geschrieben habe ich darüber bereits, aber die heutigen Techniker sind sowas von Linientreuheit, daß sie nicht in der Lage sind, ein Potential von einer neuartigen Erfindung zu erkennen.

Also versuche ich es auf diesem Weg nocheinmal, vielleicht erreiche ich über die Mundpropaganda etwas.

GraWaLu deshalb, weil das System mit der Gravitation, Wasser und Luft zusammen arbeitet und sich dadurch ergänzt, da die Erde  diese Energien frei Haus liefert, denn die Gravitation zieht die Metallkolben nach unten, die wiederum das Wasser aus dem Zylinder drängt, weil Stahl bekanntlich schwerer als Wasser ist.
Es können auch Kolben aus Stein oder Beton genommen werden, wenn die Präzision stimmt.
Zugleich strömt die Luft nach, weil der Schnorchel dieses zuläßt, da er verhindert, daß das Wasser diesen Freiraum überläuft.
Natürlich muß der Kolben leichtgängig sein und darf sich nicht verklemmen, nur so kann die Gravitation den Kolben Mk. bewegen.
   
   
    Bitte beachten, auf diese Technik in diesen Beitrag ist ein Gebrauchsmusterschutz eingetragen.
Und weder Firmen, noch Private dürfen ohne meine Erlaubnis ein Geschäft damit machen.

.htm   Auftriebswandler-Beschreibung.htm (Größe: 11","49 KB / Downloads: 2)


RE: Auftriebswandler - Typ GraWaLu - edaffner - 13.04.2022

Außerdem habe ich hier auch schon mal geschrieben, weil es auch um eine freie Energie (Free Energie) geht:
http://www.arge-technik.com/thread-105.html
Zudem ist da auch das Dokument des Gebrauchsmusters angegeben.
Meine Schutzansprüche werde ich noch hier einstellen.

.doc   Gebrauchsmuster Schutz-Ansprüche DPMA.doc (Größe: 19","5 KB / Downloads: 1)